Mooren

Mooren und ihre besondere Rolle für den Wasserhaushalt einer Landschaft, für den Ausgleich des Mikroklimas und als Lebensraum einer bemerkenswerten Pflanzen- und Tierwelt ist durchaus bekannt, wenn auch vielen Menschen nicht immer bewusst. Im dicht besiedelten Mitteleuropa vermitteln Moore den Eindruck letzter Oasen einer relativ unberührten Natur und ziehen interessierte Besucher an. Dort, wo sie für den Besucherverkehr erschlossen und mit Naturlehrpfaden ausgestattet sind, so wie das unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze gelegene Georgenfelder Hochmoor, kommt ihnen eine Bildungsfunktion zu, indem sie z. B. zur Landschaftsgeschichte und zur Pflanzen- und Tierwelt informieren.